REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Softwheels - Erfahrungen gesucht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gesa
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 12.10.2005
Beiträge: 1084

BeitragVerfasst am: 29.01.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Elias,

wirst Du den Rollstuhl dann nur mit dem Zuggerät nutzen? Dann könntest Du doch wirklich einen Satz Räder mit anderen Reifen nehmen. Und der Druck ist für das Nachgeben wirklich das entscheidende, natürlich nimmt dann der Rollwiderstand zu, aber mit dem Zuggerät sollte das ja egal sein.

Es muss dann ja keine fette MTB Bereifung sein, sondern eine mit 3-4 bar Druck und ähnlichem Umfang sollte dann für den Anfang erstmal ein guter Kompromiss sein.

Dann kannst Du die Bremsen so einstellen, dass Du sie mit den Reifen gerade noch schließen kannst, und sie mit den Marathons gerade noch halten, dann kannst Du den den Stuhl mit beiden Sätzen Rädern nutzen- mit den alten vom Speedy und den neuen vom Traveler.

Notfalls muss man die Räder ein kleines Stück weiter nach außen machen, damit sie nicht am Kleiderschutz schleifen, aber das ist bei ProActiv ja im Grunde überhaupt kein Problem, einen 41ger Schlüssel vorausgesetzt Wink.

Viel Glück

Lg Gesa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
hjt_Jürgen
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 17.08.2011
Beiträge: 1509
Wohnort: Oelde NRW

BeitragVerfasst am: 29.01.2018, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Völlig ohne Schrauberei geht für mehr Distanz vom Rad zum Schutzblech/-plastik auch völlig ohne Werkzeug einfach ne längere Achse mit der passenden Menge Distanzscheiben
_________________
Polio/Postpolio - gelähmtes/kraftloses Fahrgestell - Kurzstrecken-Vierbein, Rolli seit 2011
Diabetes Typ2 seit 1991 - Insuliner mit alltäglich gesund gesteuertem Blutzucker

---------------
Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gesa
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 12.10.2005
Beiträge: 1084

BeitragVerfasst am: 29.01.2018, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Auch eine gute idee, hat sich bei mir wegen des häufigen umsteckens wegen der radstandsverlängerung nicht bewährt, leider.

Es gibt bei pro activ für ich glaube ca 60 Euro ein paar passgenaue Stücke. Das ist auch eine gute Sache. Muss man probieren, ob das geht. Ohne ständiges umstecken auf die radstandsverlängerung sicher eine brauchbare Idee.

Und... Es gibt auch bremsen mit rändelschrauben, die kann man, wenn ich mich recht erinnere, recht schnell verstellen.

So was am besten direkt beim Außendienst erfragen, die entwickeln den Kram ja meist mit.

LG gesa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spastikerelias
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 02.02.2018, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gesa,

nein das werde ich vermutlich nicht, ich muss es Situationsabhängig machen ob ich das ZG oder den E-Motion nutze. Deshalb tue ich mich, als bisher, seit 8,9 Jahren nur E-Motion fahrend (demzufolge alles darauf ausgelegt um in Verbindung mit dem gut klar zu kommen) auch schwer eine Lösung zu finden die entweder vorübergehend oder dauerhaft praktikabel ist. Wirklich manuell bin ich von Rolli an nur ein gutes Jahr gefahren und das war damals ein völlig falsch angepasster X1 (Der bekannte Fall von Fehlversorgung beim ersten Rolli.

Darum dachte ich es wäre eine Option, auf lange Sicht, mit den Softwhwheels aber laut Aussagen der anderen Herrschaften hier mache ich ja ständig alles falsch. Sei´s drum. Leider musste nun zum 3x in 1,5 Jahren die GL eingeschaltet werden da man Termin/Reparaturbitten u.ä. einfach mal ignoriert, später dann aber meckert wenn alles zu viel ist. Es ärgert mich dass man nicht mal mehr eine einzige Frage stellen kann und ja nach über 3 Jahren Kampf haben sich logischerweise neue Probleme entwickelt. Egal. Du versuchst ja mir hilfreiche Ratschläge zu geben, wofür ich auch dankbar bin. Leider weiß ich nur die paar Brocken die mir mein Techniker mal hin warf und bin selbst was Rolli schrauben usw. angeht, auch mangels Feinmotorik, nur mit dem Nötigsten vertraut.

Ich möchte mir aber öffentlich nicht Dinge hin werfen lassen die Hinten und Vorne nicht stimmen, ich würde dich daher bitten, wenn du noch eine Idee hast die ich umsetzten kann mir das per PN zukommen zu lassen. Danke.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rollipeter
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 01.07.2015
Beiträge: 136
Wohnort: Rheinischer Westerwald

BeitragVerfasst am: 02.02.2018, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht solltest du an deiner Tonlage und der
Wortwahl feilen...

_________________
Pflegegrade sind der Versuch, Elend in Worte zu fassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Spastikerelias
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 02:20    Titel: Antworten mit Zitat

An meiner Wortwahl gegenüber Gesa war überhaupt nichts falsch aber wurscht, hier um Erfahrungen zu bitten is eh Essig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rollieexpress
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 22.06.2011
Beiträge: 3648
Wohnort: Bernau

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das waren dann die letzten Worte eines bockigen Kindes??

Dann bist Du bei den REHA Kids wohl besser aufgehoben aber auch dort weht zuweilen ein rauer Wind.

_________________
LG Jens!!


kpl. Querschnitt (TH 8) , Para
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ers
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 24.05.2008
Beiträge: 418
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

ach ossi Smile
_________________
LG

Berliner Grüsse-Herz&Schnauze
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pippi
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 1563

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

rollieexpress hat folgendes geschrieben:
Das waren dann die letzten Worte eines bockigen Kindes??


Wahrscheinlich nicht, es sucht sich einfach wieder einen neuen Nick und außerdem sind doch immer die anderen schuld.

_________________
Grüße Pippi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Rolli
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 05.07.2015
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Elias,

ich habe keine Erfahrung mit dem Soft Wheel, habe mir das Ding aber mal hier angesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=oh02Nk6ahMw
https://www.youtube.com/watch?v=tl3273S25EU

Sieht gut aus. Ich denke, Du solltest einen Händler möglichst bei Dir in der Nähe auf eine Probefahrt ansprechen. Die Deutschen Händler findest Du ja hier: http://www.rollistore.de/service/ Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst.

Z. B. der Rollistore bittet den Service 150 km um Lippstadt an, andere Händler werden das ähnlich halten: https://www.youtube.com/watch?v=tl3273S25EU

Für den e-Motion werden die ganz normalen Quick Release Achsen verwendet, wie beim Soft Wheel auch. Allerdings kannst Du den Motor vom e-motion wohl nicht mit dem Soft Wheel kombinieren, aber das willst Du wohl auch nicht, sondern die Soft Wheel mit dem Vario Drive verwenden, richtig?

_________________
LG
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group