REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Berufliche Reha aber Alg1 läuft aus

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Rechtliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HanaK
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 01.10.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 12:35    Titel: Berufliche Reha aber Alg1 läuft aus Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich habe schon an einigen Stellen nachgefragt, aber keiner konnte mir eine Antwort geben. Vielleicht kann mir hier jemand helfen, ich benötige dringend Rat.
Ich habe Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben genehmigt bekommen und bin noch im Alg1 Bezug. Laut Amtsarzt und Berufspsychologin bin ich auch in der Lage eine Umschulung zu machen. Meine Sachbearbeiterin beschließt aber nun jetzt erst, mich zu einer 6 wöchigen Arbeitserprobung bei Fortzahlung von Alg1 zu schicken. Wann das genau stattfinden soll weiß sie noch nicht, danach soll erst eine Umschulung erfolgen. Nun habe nur noch kurz Anspruch auf Alg1 und keinen Anspruch auf Alg2 (Sparbuch und Bausparverein über Schonvermögen ) Auf diesen Hinweis reagierte die SB mit Schulterzucken und der Bemerkung, dass ich dann nicht mehr in Ihrem Verantwortungsbereich falle. Jetzt weiß ich nicht mehr weiter, die Umschulung war die einzige Perspektive die ich hatte und nun merke ich wie ich wieder in Depressionen verfalle.

Verfällt mein Anspruch auf berufliche Reha, wenn ich kein Alg2 beziehe und damit auch keinen Leistungsträger habe?

Vorab schon mal vielen Dank,

Hana
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wer hat dir die Leistung zur Teilhabe genehmigt? Die DRV oder das Arbeitsamt? Eigentlich geh ich von der DRV aus????

Zweite Frage, wurde dir schon die Umschulung ausdrücklich genehmigt? Weil als Leistung zur Teilhabe gibt es auch noch vieles anderes. Ich geh mal davon aus dass die Umschulung noch nicht genehmigt ist. Vermutlich daher die Arbeitserprobung um zu schauen ob du das auch wirklich kannst.

Du müsstest dann später während der Umschulung Übergangsgeld erhalten, von der DRV.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanaK
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 01.10.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, danke für deine Rückmeldung.
Die Reha wurde von der Agentur für Arbeit genehmigt, da die DRV nicht für mich zuständig ist.

Wenn ich es richtig verstanden habe, erhält man Übergangsgeld, wenn man auh Leistungen wie Alg1 und Alg2 bezieht. Das erste läuft ja aus und das zweite bekomme ich nicht. Das würde ja bedeuten ich hätte keinen Leistungsträger.
Eine bestimmte Umschulung wurde mir nicht garantiert. Vor dieser Sachbearbeiterin hatte ich eine andere, die mir zugesichert hatte, dass ich vor Ablauf von Alg1 eine Umschulung mache.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Übergangsgeld würde dir die DRV zahlen während dieser Zeit, und da interessiert nicht was du dann beziehst sondern was vorher bezogen wurde. Aber das ist dann hier eh nicht richtig.

Wenn das AA bei dir zuständig ist, dann bin ich eh nicht der richtige Ansprechpartner ich kenn mich halt mit der DRV aus.

Aber deine Sachbearbeiterin muss dir doch einen Ansprechpartner beim AA sagen können wo du deine Frage loswerden kannst?

Du bist noch recht jung und hast noch nicht lange gearbeitet oder? Weil eigentlich ist die DRV zuständig wenn man 15 Jahre erfüllt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Aber lass den Kopf nicht hängen, das wird sicher geregelt. Die werden nichts machen, was dazu führen würde das du deine Miete und dein Essen nicht mehr zahlen könntest.

Mach ein Schritt nach dem anderen und konzentriere dich auf das was aktuell ist. Alles andere macht einen ja nur kirre. Mach also erstmal die Arbeitserprobung, und sei da gut. Dort hast du ja noch ALG 1. Und dann schau weiter.
Du wirst das schaffen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanaK
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 01.10.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich bin Anfang 30 und habe nur 13 Jahre gearbeitet.
Bei meiner Sachbearbeiterin komme ich leider gar nicht weiter.
Wenn ich aus Alg1 raus bin, muss sie sich ja nicht mehr mit meinem Fall auseinandersetzen. Ich denke ich muss mich darauf einstellen, dass ich die Reha nicht mehr bekomme.

Dennoch vielen Dank für deine Hilfe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanaK
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 01.10.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine aufmunternden Worte!
Ich werde es versuchen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Was meinst du mit Reha? Eine Leistung zur Teilhabe und eine Umschulung sind keine Reha. Oder meinst du die Arbeitserprobung?

Wenn du eine med. Reha meinst, die könntest du evt dennoch vorher bekommen und da könnte auch trotzdem die DRV zuständig sein, denn dadrauf hat man nicht nur Anspruch bei 15 Monaten. Wenn du z.b in den letzten 2 Jahren mind 6 Monate Pflichtbeitragszeiten gezahlt hast zur Rentenversicherung dann sind die zuständig.

http://www.deutsche-rentenversicher.....=publicationFile&v=23
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 01.10.2017, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Und dein Anspruch auf Umschulung verfällt nicht nur weil du dann evt in ALG 2 rutscht. Die wollen dich ja wieder in Arbeit kriegen. Selbst wenn du keinen Anspruch hast, heisst das ja nur dass du erstmal von deinen Ersparnissen leben musst, arbeitslos bist du ja während dessen aber dennoch gemeldet, aber sobald die aufgebraucht sind dürftest du ja Anspruch auf ALG 2 haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HanaK
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 01.10.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 02.10.2017, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Die medizinische Reha hatte ich schon und nun soll eine berufliche Reha folgen. Ich habe aber bei der DRV angerufen, den Fall geschildert und habe nun einen Termin. Vielleicht ergibt sich ja was.
Vielen Dank für deinen Hinweis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 02.10.2017, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest weisst du dann sicher ob die zuständig sind oder nicht......das Arbeitsamt weiss das nicht unbedingt immer, die kennen ja dein Konto da nicht.

Was ich natürlich nicht weiss, ob die sich bereits kurzgeschlossen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra die Gamermaus
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 24.10.2014
Beiträge: 23
Wohnort: Ahaus

BeitragVerfasst am: 09.10.2017, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn du Zusage für eine Umschulung hast. Dies auf jeden Fall schriftlich anfordern!
Das ist Gold wert! Vielen wird, obwohl sie Anspruch haben, die Umschulung verwehrt.
In dem Fall würde ich auf keinen Fall den Kostenträger wechseln!
Es kann sein, dass die DRV dir die Umschulung verweigert!

Kannst du dich krankschreiben lassen? (Unbedingt vor dem Auslaufen von AL1 AU holen)

Während eine Berufsfindungs- und Arbeitserprobungsmaßnahme hat man (soweit mir bekannt ist) kein Anspruch auf Übergangsgeld.
Anders sieht es bei einer 3 Monatigen Berufsorientierung. Die BFW helfen gerne weiter.
Tipp: www.zweite-chance.info

Lasse prüfen, ob du Anspruch auf Zwischenübergangsgeld hast.

Bei Problemen wende dich an die zuständige Aufsichtsbehörde. Das macht mehr Eindruck als ein Anwalt.

Gehe in den SoVD oder VdK oder ähnliches.

Weißt du schon, welche Umschulung überhaupt in Frage kommt und wo?
https://www.bv-bfw.de/files/bfw/dow....._in_den_Beruf_2016_17.pdf

Hinweis: Für die Studiengänge muss man Abitur (und bereits Bachelor) haben. Es ist eine Berufsfindungs- und Arbeitserprobung in Heidelberg notwendig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3222

BeitragVerfasst am: 10.10.2017, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Sandra ich glaube nicht, dass sie die Zusage bereits hat, die sollte eigentlich wenn überhaupt erst nach arbeitserprobung erfolgen denn erst dann weiß man ja ob sie den Job auch wirklich packen könnte.

Bewilligt bekommen hat sie garantiert erst die Leistung zur Teilhabe und das kann in der Theorie auch noch was anderes werden.

Und die Aussage zum übergangsgeld. Die Frage von ihr war doch gar nicht was sie während der arbeitserprobung bekommt denn da hat sie noch ALG 1. die Frage war was danach kommt wenn ALG 1 abgelaufen ist und sie sich evt in Umschulung befindet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Rechtliches Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group