REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

chronisches Sodbrennen und Reflux
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BarbaraN
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 29.09.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 10:45    Titel: chronisches Sodbrennen und Reflux Antworten mit Zitat

Hallo!

Seit 5 Jahren leide ich an chronisches Sodbrennen und Reflux. Ich kann ohne den Medikament Omeprazol 20 mg nichts mehr essen. Ich muss jeden Morgen von diesen Medikament vor dem Essen erst was einnehmen. Sonst konnte ich den ganzen Tag nichts essen. An manche Tage hiflt Omeprazol 20 mg auch nichts. Da habe ich Sodbrennnen ohne Énde und die Magensäure (Reflux) steigt hoch bis im Hals und oft auch bis in den Mund, so dass ich das ausspucken muss. Ich huste auch deswegen sehr viel.

Wer hat ähnliche Erfahrungen damit?

LG
Barbara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
ehemaliger User
Gast





BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde das Sodbrennen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sodbrennen erhöht die Gefahr des Speiseröhrehkrebs um ein vielfaches.
Du solltest abklären, ob da operativ etwas zu machen ist.
Gruss Jojo
Nach oben
Claudia171
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 25.03.2009
Beiträge: 2480
Wohnort: Baesweiler

BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Das Sodbrennen verätzt die Speiseröhre auf Dauer, und wenn es sogar bis in den Mund dringt, dann macht es den Zahnschmelz kaputt. Frage mal meine zahnlose Kusine. Die hatte das gleiche Problem, bei ihr hat dann letztes Jahr eine Operation am Magenpförtner geholfen.
Ich würde das auch abklären lassen. Gelegentliches Sodbrennen ist was anderes, aber ständiges Überangebot an Magensäure macht dir auch die Verdauung auf Dauer kaputt.
Ein Säureblocker hilft, aber eine Abklärung sollest du auf jeden Fall machen lassen.

LG

Claudia

_________________
o
L_
OL
Rollstuhlschwergewicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jannis
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 09.02.2009
Beiträge: 973

BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barbara,

gleiche Frage wie Jojo, ob du das hast abklären lassen...

Ansonsten hilft mir persönlich:

-Heilerde, so oft wie ich brauche
-Kartoffelsaft (Reformhaus), 1a Brandlöscher
- Basenpulver zur Entsäuerung
-möglichst nicht schwer heben, keine Überanstrengung
- keine Süßigkeiten und Fertigsachen, kein Fastfood
-Stress verschlimmert

Viele Grüße
Jannis

_________________
Rollstuhlfahrerin
In Gedenken an Markus Häusling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ehemaliger User
Gast





BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barbara,

habe gerade in einem anderen Beitrag gelesen dass du seit 18 Jahren das selbe nimmst. Für mich wirst du ganz klar falsch behandelt, da wundert mich dein Reflux nicht.

LG
Sarah
Nach oben
SandraMal
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 28.02.2009
Beiträge: 1593
Wohnort: Südwestfalen

BeitragVerfasst am: 30.09.2009, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barbara,
ich habe gerade deinen anderen Beitrag gelesen. Dass du schon so lange Benzodiazepine nimmst, macht mich doch ziemlich betroffen. Ohne qualifizierte Hilfe, kommst du da nicht `raus.

Suche dir einen Neurologen / Psychiater, der dich unterstützen kann. Es gibt heute außer Benzodiazepinen und Lioresal noch andere Möglichkeiten: andere Medikamente, Botox, Lioresal-Pumpe, stationäre Reha-Maßnahmen, KG / Ergo, Feldenkrais, Qigong, Psychotherapie ect.

Gruß Sandra

_________________
ICP mit leichter beinbetonter Tetraparese, leichte Gangataxie, Hüftgelenksdyslasie bds. (operiert). Rückenprobleme
Fußgängerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne Friedel
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 09.04.2008
Beiträge: 685
Wohnort: Lemförde

BeitragVerfasst am: 02.10.2009, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barbara!

Hat denn mal jemand die Ursache abgeklärt? Oft sind das Lebensmittelallergien - Histamin erhöht die Magensäureproduktion. Oft zu erkennen an einer verstärkten Nüchternsekretion.

Liebe Grüße

Anne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hugo
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 18.12.2013
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 13.01.2017, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
Entschuldigung wenn ich jetzt hier "Leichen fleddere", aber ich habe momentan auch extremes Sodbrennen. Es ist so schlimm, dass ich mitunter kaum mehr Essen kann, weil sich mein Magen so schlimm anfühlt. Zumeist esse ich dann bis zu 12 Stunden gar nichts und habe auch überhaupt keinen Appetit.

Meine Mutter sagt, das käme vom Kaffee, aber es ist so, dass ich meistens Sodbrennen tatsächlich vom Essen bekomme - häufig nach dem Essen in der Kantine bei uns im Büro - meine Hausärztin meint, das wäre Stress. Wer zu viel macht, der übersäuert, im wahrsten Sinne des Wortes.

Weiß jemand von euch ein Hausmittel dagegen? Ich möchte nicht ständig dieses Gel zum lutschen zu mir nehmen.

Ich habe gelesen, dass das Hochstellen des Betts beim schlafen helfen soll. Ansonsten halt bekannte Sachen wie Kaffee weglassen (kann ich nicht da Koffein-Junkie) oder halt Zucker. Ob man jetzt nur "basische Lebensmittel" zu sich nehmen darf, sei mal dahingestellt, so richtig viel halte ich davon eigentlich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Domino
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 05.11.2013
Beiträge: 642
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe selbst eine Refluxösophagitis und bekomme dafür Omep 40.
Angefangen habe ich mit Omep 20.
Ansonsten, ich z.B. schlafe gerne auf der rechten Seite, dann aber liegt der Magen
rechts und es kann zum Reflux kommen.
Am besten, immer auf der linken Seite liegen, dann entsteht kein Reflux.

Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen.
Reflux ist eine böse Sache und kann bis zu Speiseröhrengeschwüre kommen,
die ich auch schon hatte Evil or Very Mad

Vom Arzt beraten lassen. Reflux ist eine Krankheit und dagegen gibt es Medikamente.

_________________
Freundschaften fangen mit Begegnungen an, irgendwie, irgendwo, irgendwann. Und man ahnt nicht, dass dies einer der wichtigsten Menschen im Leben werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Güni
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 03.11.2013
Beiträge: 528
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich kenne die Symtome leider zu gut, wenn ich deine Zeilen lesen denke ich dass in der Kantine nicht gerade ohne Zusatzstoffe kochen.
Gibt es eine Möglichkeit eine Weile ohne dieses Mittagessen aus zukommen somit hättest du auch ein Vergleich.

Ich nehme auch 40 mg Pantoprazol ein.

Warst du denn schon einmal bei einen Gastrologen und auch zur Magenspiegelung, denn sie können dir besser weiter helfen als ein Hausarzt.

LG
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sinale
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 08.11.2006
Beiträge: 4161

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich hatte starkes Sodbrennen, es konnte keine körperliche Ursache festgestellt werden.
Meine Ernährung habe ich daraufhin radikal umgestellt.
In der ersten Zeit keinen Kaffee, keinen Zucker, weniger Kohlenhydrate - vor allem nicht in Kombination mit Fett, nichts was stark säurehaltig ist.

Heute kann ich Alles in Maßen wieder Essen, ich verzichte nach wie vor auf meine früher geliebte Heisse Zitrone und ich esse kaum Tomaten.

Es ist hilfreich, den Kopf in Rückenlage zu erhöhen.

_________________
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rollstuhlfahrerin
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 04.06.2016
Beiträge: 345
Wohnort: Raum Ludwigsburg

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle habe auch Reflux nehme Medikamente Dagegen ein Kinder-Gastrentrologe hat V.a Reflux geschrieben Arztbrief 2015 Oktober hat ein Kinderchirurg via ph Metrie bestätigt momentan ist Kein Op notwendig LG Makbule
_________________
Geboren Am 22.06.95 Shuntversortger Hydrocephalus internus Tetraspastik Epilepise mit Statusneigung Muskelhypotonie,Muskelhypertonie Reflux
Rollstuhlfahrerin Seit 7/2008
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helena
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 16.08.2006
Beiträge: 1453
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barbara,

ich habe manchmal auch Sodbrennen, kriege das aber meist ganz gut mit Pfefferminztee und etwas Diät hin. Bei mir lösen meist fette Speisen und Süßigkeiten das Sodbrennen aus, wenn ich einige Tage kein Fett zu mir nehme und keine Süßigkeiten esse, wird es zum Glück bei mir besser.

Omeprazol steht derzeit stark in der Diskussion, es steht unter dem Verdacht, bei längerer Anwendung die Entstehung von Demenz zu fördern http://www.apotheke-adhoc.de/nachri.....ch-omeprazol-pantoprazol/

Auf alle Fälle würde ich an Deiner Stelle einen anderen Facharzt oder eine Uniklinik aufsuchen und mich gründlich untersuchen lassen. Eine Medikamentenumstellung würde ich persönlich auch anstreben, wenn irgend möglich.

Ich wünsche Dir, dass Du eine gute Lösung für Dich findest!

Viele Grüße
von
helena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Güni
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 03.11.2013
Beiträge: 528
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14.01.2017, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

leider bekomme ich den Reflex bzw. Gastritis nicht ohne Medikamente hin, da ich unter der Zöliakie leide.

Meine Ernährung ist schon sehr gesund nur die anderen Medikamente tuen ihr übriges dazu, aber ohne geht auch nicht und somit komme ich im Strudel.

Ich werde in einer Uniklink und Querschnittsklinik betreut.

LG
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Kaete
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 25.05.2010
Beiträge: 115
Wohnort: Schwabenländle

BeitragVerfasst am: 02.01.2018, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
habe wegen einem Zwerchfellbruch auch schon einige Zeit Reflux.
Tut auch meinem Asthma nicht gut. So liege ich jetzt mit dem Oberkörper
nachts 18 cm höher als die Beine. Aber auch das ist nicht die Lösung, ist
in der letzten Zeit schlimmer geworden.
Werde im März wieder mal eine Magenspiegelung über mich ergehen lassen.
Aber mein Arzt hat mir Pantoprazol 40 mg verschrieben. Habe aber wegen
den vielen beschriebenen Nebenwirkungen etwas Bammel.
Habt ihr schon mit dem Medikament Erfahrungen gesammelt?

_________________
Viele Grüße
Kaete
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Krankheitsbilder Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group