REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Wenn Krankenkassen auf Kosten der Versicherten sparen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KLEARCHOS
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin (Deutschland)

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 22:48    Titel: Wenn Krankenkassen auf Kosten der Versicherten sparen Antworten mit Zitat

Interessanter Hintergrund, heute Abend im DLF gewesen:
http://www.deutschlandfunk.de/ein-g.....ml?dram:article_id=415623


Die dort zu Wort gekommene Anouk Schmidt will nach einer Hepatitis-Impfung eine Rückenmarksentzündung bzw. Autoimmunerkrankung bekommen haben.
Ob der unterstellte monokausale Zusammenhang einwandfrei attestiert sei, wurde allerdings nicht gesagt.
Nun ja, ist noch ein anderes Thema, aber auch nicht ganz uninteressant, weil solche vermeintlichen „Impfschäden“ gerne von den ganzen Verschwörungstheoretikern herangezogen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Jannis
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 09.02.2009
Beiträge: 977

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 08:35    Titel: Re: Wenn Krankenkassen auf Kosten der Versicherten sparen Antworten mit Zitat

Hallo Klearchos,

KLEARCHOS hat folgendes geschrieben:


Die dort zu Wort gekommene Anouk Schmidt will nach einer Hepatitis-Impfung eine Rückenmarksentzündung bzw. Autoimmunerkrankung bekommen haben.
Ob der unterstellte monokausale Zusammenhang einwandfrei attestiert sei, wurde allerdings nicht gesagt.

In dem von dir zitierten Artikel geht es nicht um die Frage kausaler Zusammenhänge bei Impfschäden.
Von daher verstehe ich deine Bemerkungen dazu nicht.

Viele Grüße
Janis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KLEARCHOS
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin (Deutschland)

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, natürlich nicht. Habe ich das geschrieben?
Ist eher ein Zusatz und m.E. auch klar so zu verstehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chris 123
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 28.06.2016
Beiträge: 245
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Krankenkassen bei den Geschädigten sparen - ist wenig neu. Denn diejenigen - die sich eigentlich bereichern lehnen sich genüsslich zurück während die Millionen auf deren Konten sprudeln. Denn das ganze "System" ist im Grunde hoch bedenklich und geradezu wie geschaffen einzelnen geradezu traumhafte Renditen zu gewährleisten.

Dass der große Rest darunter (im wahrsten Sinne des Wortes) darunter zu leiden hat. Pech eben. Und nein - im Grunde sind die Studien, Indikationen und dergleichen die eigentliche Lizenz zum Gelddrucken. Denn vernünftigerweise würde man das Medikament nehmen - das am ehesten im Körper die beabsichtigte Reaktion hervorruft. Dazu würden wir allerdings besser ausgebildete Ärzte, aufgeklärtere Patienten und eine schlechter verdienende Pharmaindustrie benötigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KLEARCHOS
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin (Deutschland)

BeitragVerfasst am: 16.04.2018, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Also es geht um Hilfsmittel! Bei Medikamenten können die Kassen eben nicht so einfach „sparen“. Das kommt in dem Beitrag auch vor. Da müssen sie nämlich in der Regel das bezahlen, was verschrieben wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rollieexpress
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 22.06.2011
Beiträge: 3686
Wohnort: Bernau

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kassen sparen bei Medikamenten genauso wie bei Hilfsmitteln.

Das erlebe ich bei jedem Besuch in der Apotheke wo erst geguckt wird ob auch wirklich ein Haken für das verschrieben Medikament drin ist ansonsten bekommst den billigsten Dreck, Hauptsache der Wirkstoff ist da drin. Aber viele leiden an den ganzen Chemikalien, die aus dem Wirkstoff eine Tablette machen. Gerade diese Praxis ist höchst bedenklich. Aber seit Krebs Volkskrankheit Nummer 1 ist, ist dies völlig Schnuppe.

_________________
LG Jens!!


kpl. Querschnitt (TH 8) , Para
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
KLEARCHOS
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.12.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Berlin (Deutschland)

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ja sicher, der Wirkstoff zählt, so ist ASS-Ratiopharm genauso gut wie Aspirin. Gilt natürlich auch für andere Sachen. Darin sehe ich kein Problem.
Aber bei Hilfsmitteln geht es ja nicht nur um die Art, sondern eben um die Anzahl und da ist Normalbedarf inzwischen meist Mehrbedarf. So auch im obigen Beitrag, wonach die TK einfach 6 mal pro Tag als normal festlegt und fertig. Und das geht eben bei ärztlich verschriebenen Medikamenten nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group