REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Instanhaltungs-/ Inspektionskosten selber tragen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Auto
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chronik
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 28.02.2011
Beiträge: 60
Wohnort: Altenburg

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 17:43    Titel: Instanhaltungs-/ Inspektionskosten selber tragen? Antworten mit Zitat

Hey hey,

nach meiner gestriegen Mail an mein Auto-Umbauer, wo es erst mal um ein Termin ging. Hat er mir mich heute wieder angeschrieben und sagt was ich klären soll: "ob die Kosten dafür bei der Agentur geltend gemacht werden können, ..."? Den wenn ja: "können wir gerne direkt abrechnen." Und das ich das eben, bis zum Termin klären soll.

So wie ist das nun? Meine extra Einbauten sind ein Hebelift für mein Rollstuhl und ein Drehknauf (LENKOK)! Muss ich deise Kosten für die Inspektion selbst tragen oder übernimmt das AA die Kosten dafür?
Oder soll ich meine alte Beraterein darauf hin mal fragen (mir fällt sonst niemand anderes ein, zumal Sie auch in der Rehaabteilung sitzen müsste!), das die auch wissen das bald Kosten auf sie zukommen?

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
SandraMal
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 28.02.2009
Beiträge: 1597
Wohnort: Südwestfalen

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
falls die Umbauten über die KFZ-Hilfe (über DRV oder AfA) gezahlt wurde, ist dieser Träger auch für die Inspektion und die Reperaturen der Umbauten zuständig.

Viele Grüße
Sandra

_________________
ICP mit leichter beinbetonter Tetraparese, leichte Gangataxie, Hüftgelenksdyslasie bds. (operiert). Rückenprobleme
Fußgängerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chronik
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 28.02.2011
Beiträge: 60
Wohnort: Altenburg

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank werde dann morgen oder heute abend noch mal die AfA anschreiben (bzw meine alte Beraterin). Mal sehen was die sagen? Ich hoffe nur postives, weil diese Inspektion jedes Jahr stattfinden wird?!

Dankeschön

Gruß und schönen Abend noch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiriamP
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 23.03.2009
Beiträge: 2409

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich muss immer einen KV hinzufügen und nachweisen, dass der Hersteller die Inspektion fordert / empfiehlt.

Den Antrag stelle ich formlos, bekomme dann jedoch einen ganzen Schwung Papier zugeschickt, den ich ausfüllen darf - ähnlich dem KFZ-Hilfeantrag.

Grüße,
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2689

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stelle keinen Antrag sondern reiche die Rechnungen plus KV ein. Reparaturen müssen nicht bewilligt werden, die sind mit der KFZ Hilfe bewilligt. Dies ist nur zu empfehlen, wenn man die entsprechenden Gesetze und Urteile kennt, um sich gegen den Versuch der Ablehnung zu wehren. Ansonsten lieber vorher beantragen.
Die Wartung beantrage ich deshalb vorsichtshalber mit einem Schreiben des Herstellers, dass dies aus Sichherheitsgründen gefordert ist, dann müssen auch diese Kosten übernommen werden.

Vorrausetzung ist natürlich, dass sich an den Bedingungen unter denen die KFZ Hilfe bewilligt wurde, nichts geändert hat.

_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiriamP
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 23.03.2009
Beiträge: 2409

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
so wie ich es verstanden habe, ging es nicht um eine Reparatur, sondern um die Inspektion / Wartung der behinderungsbedingten Umbauten.
Diese müssen meines Wissens nach im Vorfeld beantragt werden und müssen vom Hersteller gefordert werden.

Grüße,
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2689

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich nicht. Aber besser ist es Very Happy Bei Wartungen gibt es einen Interpretationsspielraun, was notwendig ist oder vom User nur gewünscht. Daher beantrage ich Wartungen auch sicherheitshalber.
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Auto Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group