REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

KK fordert Elektromobil zurück
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BerndG
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.02.2015
Beiträge: 498
Wohnort: Morschheim

BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 18:20    Titel: KK fordert Elektromobil zurück Antworten mit Zitat

ausser dem neuen Rolli nutze ich zur Zeit noch einen Invacare Orion für Überlandfahrten, diesen fordert die KK jetzt zurück.

Jetzt aber der Gag, auf meinen Wiederspruch hin haben die mir 2 größere Akkus für den E-Fix bewilligt zu meinen normalen Akkus(Kostenpunkt 1367,69€).

Der Scooter war ja letztendlich schon lange bezahlt.

Macht irgendwie keinen Sinn

_________________
Ellis-van Crefeld Syndrom, Spinalkanalstenose, 5 facher Lendenwirbelvorfall, Diabetes, Bluthochdruck und einiges mehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
helena
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 16.08.2006
Beiträge: 1501
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,

Gibt es denn eine Begründung, warum die KK das E-Mobil zurück haben will? Der E-Fix hat doch eine wesentlich geringere Reichweite, oder?
Wie viele Jahre hattest Du diesen Scooter denn? Wenn er tatsächlich schon abgeschrieben sein müsste, würde ich die KK im allerschlimmsten Fall nach dem Restwert fragen. Mal sehen, was da kommt.

Viele Grüße
von
helena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BerndG
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.02.2015
Beiträge: 498
Wohnort: Morschheim

BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Helena,

als Begründung kam das ich damit ja Einkaufen könne was nicht Ihre Versorgungsaufgabe sei und außerdem eine Doppelversorgung wäre nicht.

Der Rolli hat in etwa die gleiche Reichweite, allerdings kpl. ohne Federung was ganz schön auf die Knochen geht, der Scooter hat außer den normalen Federn noch einen extra Stoßdämpfer unter dem Sitz.

Ich habe den seit November 2014 als Wiedereinsatz, da war der bereits 2 Jahre alt.

Da werd ich doch gleich mal ne Anfrage starten.

Danke Helena

_________________
Ellis-van Crefeld Syndrom, Spinalkanalstenose, 5 facher Lendenwirbelvorfall, Diabetes, Bluthochdruck und einiges mehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 31.03.2018, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wann hast du was mit welcher Begründung beantragt und bekommen? Um da jetzt was vernünftiges sagen zu können muss man das erstmal wissen. Und wie ist die Wohnsitution. Würdest du mit nem E Rolli sowohl draussen als auch drinnen rumfahren können?

Was soll die Frage mit dem Restwert bringen? Denen geht es dadrum nicht, wenn sie den zurückbekommen, wird ein anderer den bekommen. Gibt ja auch welche die den evt aus Altersgründen nur ein zwei Jahre noch nutzen.

Ich würde denen eher mit sowas kommen wie, entweder ich behalte beides oder ich beantrage nen neuen E Rolli <--- und dann die Kosten aufzählen. Aber das muss genau bedacht werden. Wenn die Wohnsituation es hergibt das man draussen und drinnen was anderes braucht würde ich wiederum anders argumentieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helena
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 16.08.2006
Beiträge: 1501
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Limo,

die Frage nach dem Restwert hätte womöglich dann etwas gebracht, wenn Bernd das Mobil schon ewig gehabt hätte. Dann wäre es sozusagen "nichts" wert gewesen und die Kasse hätte es womöglich nicht mehr zurückgefordert. Ich habe schon einen vergleichbaren Fall bei der Barmer erlebt. Daher die Frage.

Grüße
von
helena
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Das kommt aber auch auf den Sachbearbeiter an. Ich hab schon erlebt das selbst wenn etwas abgeschrieben ist, es zurückgefordert wurde weil es jem gab ders dann dennoch bekommen soll grad wenn die noch super funktionieren.

Es gibt eben auch sehr betagte Leute die sowas Vllt brauchen und nur noch nen Jahr nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rollieexpress
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 22.06.2011
Beiträge: 3686
Wohnort: Bernau

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Da vom Gesetzgeber eine Doppelversorgung untersagt ist und dies auch so begründet wurde benötigt man schon stichhaltige Argumente um die Rücknahme des Hilfsmittels abzuwenden.
_________________
LG Jens!!


kpl. Querschnitt (TH 8) , Para
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ja seh ich auch so. Könnte man mit der Wohnsituation begründen, sollte das zutreffen. Kleine Wohnung, Treppen, drinnen dies und draussen das.

Aber ich würde wirklich gern, den Ablauf der Bewiligungen und deren Begründungen sehen um dadraus evt. was abzuleiten.

Auch könnte man statt Elektromibil und Efix, sagen man gibt alles zurück und beantragt nen teuren neuen E Rolli (draussen und drinnen) wenn man beides nicht behalten kann, --- Kostenaufzählung. Kann aber auch nach Hinten losgehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angie mo
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 20.06.2006
Beiträge: 321

BeitragVerfasst am: 01.04.2018, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,

ich würde einfach die kasse anrufen und nachfragen was du beibringen sollst damit du das teil behalten kannst und sagen dass du ohne nicht klarkommst.
Also was die brauchen- vom Arzt -vom Vermieter - vom Pflegedienst oder was es da noch so gibt.

lg angie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieJule
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 04.04.2015
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

sagt die Kasse einem sowas?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ne tun sie nicht, da es ne Doppelversorgung ist. Das einzige was da käme ist, dass er Widerspruch einlegen soll und darlegen warum er beides braucht. Und die legen einem sicherlich nicht die Begründung in den Mund.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich geh auch davon aus, dass sie dir die weitreichenden neuen Akkus bewilligt haben um dir genau das Argument der weitreiche beim Scooter zu nehmen. Von WG deshalb brauchst du beides.

Interessant wäre mit welcher Begründung du den e fix beantragt hast. Draußen oder drinnen. Nur drinnen wäre besser, hast du den auch mit draußen begründet wäre es eher schlecht denn dann ist sofort das Argument der Doppelversorgung im Raum. Nur mit drinnen könnteste Argumente sammeln wieso der EFix draußen nicht geht. Was schon schwer genug ist aber nicht unmöglich.

Haste beim Antrag mit draußen begründet wäre es unglaubwürdig wenn du jetzt dagegen argumentierst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BerndG
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.02.2015
Beiträge: 498
Wohnort: Morschheim

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Beantragung hab ich gar nix begründet, habe ein Rezept eingereicht mit der Verordnung vom Doc, das war´s

Soweit ich mich erinner habe ich noch bei keinem Hilfsmittel eine Begründung mitgeliefert

_________________
Ellis-van Crefeld Syndrom, Spinalkanalstenose, 5 facher Lendenwirbelvorfall, Diabetes, Bluthochdruck und einiges mehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwer muss aber was begründet haben, der Arzt das sanitätshaus?

Ansonsten hattest du ziemlich Glück das da nichts vorher kam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3377

BeitragVerfasst am: 02.04.2018, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich antworte dir mal per mail.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group