REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

E-Rollstuhl und Blindenführhund geht beides ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kai Borchert
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 28.02.2017
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 06.12.2017, 19:08    Titel: E-Rollstuhl und Blindenführhund geht beides ? Antworten mit Zitat

Hallo
Ich hatte letztens mal durch meine Fahrerin erfahren das sie schon so eine Kombi aus E- Rollstuhl und Blindenführhund gesehen haben soll

Jetzt wollte ich mal von euch wissen ob das vielleicht möglich ist, denn das wäre für mich eine Möglichkeit.

Freue mich da ma eure Meinung zu hören.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Spastikerelias
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 622

BeitragVerfasst am: 06.12.2017, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Klar geht das Beides, Nur ist das halt eine Kostenfrage, gerade im Bezug auf den Hund, ich hab nen Straßenhund aus dem Ausland, sie hatte die ersten Tage Respekt vor dem Rolli aber inzwischen weiß sie dass das für mich ganz normal ist und sie geht, für die Dauer seitdem sie hier ist wirklich super damit um, klar um die Hundeschule kommen wir nicht rum aber die muss nun mal bis zum Frühjahr warten. Wir haben auch draußen schon viel geübt und sie erschreckt sich nicht mehr wenn der Rolli piept, ich Boardsteine überwinde usw. Alleine können wir noch nicht Gassi gehen, aber mit Begleitung die bei Bedarf noch eingreift klappt das schon gut und sie bemüht sich sehr auf den Rolli zu achten und trotzdem auf die üblichen gewünschten Verhaltensweisen einzugehen,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sarah91
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 28.08.2017
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 07.12.2017, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

So ein Blindenhund ist ein Hund mit allen Bedürfnissen und damit einhergehenden Verpflichtungen.
Und man muss ihn auch ordentlich führen können. Sonst bringt auch ein super top ausgebildeter Hund nichts. Du scheinst viele Probleme mit deiner Wohnsituation generell zu haben und da würde ich erstmal nicht an einen Hund denken bevor nicht der Rest geklärt ist.

Und so ein Hund lernt dir zum Beispiel Bordsteinkanten anzuzeigen oder zu einem Aufzug zu bringen. Ich stelle es mir schwierig vor, sich von dem Hund führen zu lassen. Aber da gibt es sicher auch Möglichkeiten wie das aussehen kann. Oder es reicht auf die Pfotentritte zu hören und er zeigt alles mit Bellen an statt nur stehenbleiben. So oder so wird das aber keine leichte Sache.

Mit einem Blinden habe ich mich mal darüber unterhalten wie das wohl wäre, wenn man blind ist und im rollstuhl sitzt. Uns viel da nicht viel ein außer eine sehende Begleitung mitzunehmen.
Ich glaube, du solltest dir nicht zu viel Hoffnung machen, auch wenn es schön klingt. Zuhause auf ruhigen Strecken kann ich mir das gut vorstellen, dass das mit einem Führhund gehen kann. Aber im Straßenverkehr nicht.

Die Einschätzung stützt sich auf meine Erfahrung als Rollstuhlfahrerin, Hundehalterin und blinde Menschen aus Bekanntschaften.

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kai Borchert
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 28.02.2017
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 07.12.2017, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Gut das es sehr cheer wird hatte ich mir gedacht.
Und ob ich die Situation überhaupt Meistern kann das waage ich zu bezweifeln.
Da es auch sehr viel Stress für das Tier und auch gür mich wäre da in so einer Situation wie Staßenverkehr klar zu kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimeLady
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 06.03.2013
Beiträge: 1294
Wohnort: essen

BeitragVerfasst am: 07.12.2017, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

ich denke es wird auch schwer so einen hund und den e rolli genehmigt zu bekmmen denn so ein hund ist kaum bezahlbar. was den e rolli angeht so weigern sich die krankenkassen auch disen zu genehmigen wenn man nicht eine bestimmte seh fähigkeit erfüllt. man braucht dazu mindestens ein auge auf dem man 10% sehen kann. auch wenn man auf dem anderen nichts sieht. das steht sogar im gesetz. viele gerichte haben schon darüber geurteilt wann ein stark seheingeschränkter einen e rolli haben darf.

unfallgefahr für andere und sich selbst sind die hauptgründe.

_________________
"Ich bin nicht normal, ich bin aussergewöhnlich"...
"ich finde alle Relligionen gleichermaßen Irrational".
"Ich weiss nicht ob du unrecht hattest, aber ich weiss auch nicht was es bringt recht zu haben"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieJule
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 04.04.2015
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 08.12.2017, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast noch keinen Erolli, oder? Ich habe zwar keinen Hund, aber darüber kann ich berichten: Ein Erolli ist eine ganz andere Geschichte, als die handbetriebenen Rollstühle! Je nach dem, wie dein Erolli konstruiert ist (Vorderradantrieb oder Hinterradantrieb), wird er unterschiedlich lenken und schert auch unterschiedlich aus. (*dazu gleich mehr)
Ich (zwar mit Brille, aber eigentlich keinerlei Sehbehinderung) kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als das Fahren eines Erollis neu für mich war. Leider bin ich auch ein paar Mal meinen Helfern (die zu nah an mir dran waren, die Füße zwischen Vorder- und Hinterrad standen etc.) über die Schuhspitze oder schlimmer gefahren.

Ich frag mich schon, wie ich einen Hund neben mir führen oder eine Katze halten kann… Du wirst wahrscheinlich nicht die Pfoten im für mich möglichen Sichtfeld bzw. Blickwinkel sehen (toter Winkel, direkt hinter dem Rolli geht für mich wahrscheinlich auch nicht) Dem gegenüber will man dem eigenen Haustier bzw. in deinem Fall Arbeitshund ja die Scheu vor dem Rollstuhl abtrainieren (wie Spastikerelias schön beschrieben hat). Er/sie soll kommen, schmusen, mich mindestens genauso lieb haben, wie die anderen "Zweibeiner" um uns herum. Wenn man einem zarten Pfötchen mit vielleicht 200kg aus Versehen drüberfährt ist Schluss mit lustig!
Ein Erolli fährt mit viel Kraft (man würde wahrscheinlich gegen jeden leinezerrenden Hund gewinnen, ihm dabei aber auch das Genick brechen können), beschleunigt "urplötzlich", also schneller, als ein Mensch anfängt zu laufen, (für ein Tier wahrscheinlich unberechenbar) und die Lenkräder scheren auch mal dahin aus, wo man eigentlich nicht hin will, d.h. ohne das zu sehen, weißt du gar nicht wo die Räder stehen und kannst nicht abschätzen, wo sie sich gleich hindrehen werden. Meiner (Vorderradantrieb, gut zum Überwinden von Bordsteinen und geradeaus fahren) dreht z.B. wenn ich rückwärts aus einem Aufzug fahre, oft plötzlich seitlich weg, sodass ich gegenlenken muss. Ein Mensch bzw. Tier, was nah dran schräg hinter bzw. neben mir steht, hat Pech. Auch beim losfahren auf schrägem Untergrund (z.B. vor einer Ampel) kann das passieren. Einen Führhund führt man normalerweise besonders dicht, um alle Bewegungen des Geschirrs zu registrieren…

Vielleicht sehe ich auch gerade zu schwarz und andere Hundehalter mit Erolli können gegenteilige Erfahrungen berichten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimeLady
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 06.03.2013
Beiträge: 1294
Wohnort: essen

BeitragVerfasst am: 10.12.2017, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Jule das der e rolli beim rückwärts rausfahren zur seit weg dreht ist ungewöhnlich und scheint nicht normal zu sein ich fahre den neuen f3 von permobil und der macht das nicht. muss auch immer rückwärts aus dem aufzug raus bei mir zu hause.
_________________
"Ich bin nicht normal, ich bin aussergewöhnlich"...
"ich finde alle Relligionen gleichermaßen Irrational".
"Ich weiss nicht ob du unrecht hattest, aber ich weiss auch nicht was es bringt recht zu haben"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiriamP
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 23.03.2009
Beiträge: 2386

BeitragVerfasst am: Gestern, 06:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

doch es ist normal, zumindest bei den Schwenkrädern des F5.

Wenn man eine längere Strecke gerade aus gefahren ist, dann sind die Schwenkräder nach hinten hin ausgerichtet.
Fährt man nun gerade rückwärts, so müssen die Schwenkräder sich zunächst drehen, damit dann die Laufrichtung dieser entsprechend der Fahrrichtung ausgerichtet werden. Dies geschieht durch eben diesen kleinen Ruckler.

Grüße,
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martinaL
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.03.2015
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: Gestern, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe Gismo schon ausversehen angehfahren mit dem Rollator und der Jaulte nicht mal! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martinaL
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.03.2015
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: Gestern, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Gizmo ist unser Schulhund!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
martinaL
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 13.03.2015
Beiträge: 314

BeitragVerfasst am: Gestern, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Er ist sehr nett! Smile Sein Frauchen auch! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group