REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Reha bewilligt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Krankengymnastik, Reha- und sonstige medizinische Maßnahmen
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SandraMal
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 28.02.2009
Beiträge: 1584
Wohnort: Südwestfalen

BeitragVerfasst am: 23.10.2017, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Limo,
ich glaub die Zeiten sind vorbei.

Natürlich kommt es auch auf die Indikation an, denn bei Reha-Verfahren im Bereich der Orthopädie oder Kardiologie gibt es meist erstmal nur 3 Wochen.

Im Bereich der psychosomatischen Reha-Verfahren gibt es viele Kliniken, wo von vornherein 5 Wochen gegeben werden, da es entsprechende Vereinbarungen zwischen Kostenträger und der Klinik gibt.

Ich hatte 3x in der Neuro-Reha in Phase D über die DRV immer direkt 4 Wochen + 1 Woche Verlängrung.

Gruß Sandra

_________________
ICP mit leichter beinbetonter Tetraparese, leichte Gangataxie, Hüftgelenksdyslasie bds. (operiert). Rückenprobleme
Fußgängerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das du das hattest sagt aber nichts aus. Wenn du öfter in Reha warst haben die was die Länge angeht auch Erfahrungswerte. Ich hatte anfangs auch immer nur drei Wochen, jetzt hab ich aber auch sofort 4 Wochen bekommen. Was aber auch logisch Is, ich war in den letzten beiden Rehas nie unter 7 Wochen in Reha meist sogar bis zu 9 wochen

Früher hat jedenfalls der Arzt der DRV der den Antrag zur Prüfung bekommen hat immer angegeben wie lange .

Aber wie gesagt mein Ausbildungsstand ist ne Weile her, hab dort bis 2006 gearbeitet. Aber ich hab von anderen keine Änderung bisher gesehen, wenn ich deren Bescheide gesehen hab, wenn's länger war war's immer erklärbär durch das was sie hatten. Und bei denen wo's nicht so schlimm war die hatten exact das bekommen was ich schrieb.

Ich heiße übrigends auch Sandra Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Güni
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 03.11.2013
Beiträge: 524
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich war von 2012 bis 2014 immer jeweils über die DRV in mehreren neuro Rehas und jedesmal für erst einmal drei Wochen, sie wurden dann in der Klinik nach zwei Wochen Aufenthalt auf fünf Wochen verlängert.

Selbst direkt nach dem Querschnitt war es so.

Es waren aber allesamt Anschlussheilbehandlung, ich weiss nicht ob es da Unterschiede gibt.

Ich werde nächstes Jahr über einen Antrag, gestellt von meinen Neurologen nochmals in einer Reha aufgenommen werden und mal schauen was geschieht.

LG Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2143

BeitragVerfasst am: 25.10.2017, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

ich war auch das erste mal über die DRV 7 wochen, das 2 . mal 6,5.

Wenn man von Phase C auf D wechselt beginnt eine "neue Reha" und man bekommt noch mal 3 Wochen. hatte ich dieses jahr, bin aber aus persönlichen Gründen heim gefahren weil ein assistenzwechsel mit übergabe anstand. Unter der maßgabe wie gewohnt widedervorstellig zu werden, war das auch kein problem.

die waren fast dankbar, weil die neuro-phase C plätze heiss begehrt sind. neuro grundsätzlich, da ich nicht von C auf D umziehen konnte, es mangelte an plätzen.

2014 wäre ich auf diese weise auf 10-11 wochen gekommen, ich habe abgelehnt weil der arbritgeber indirekt "zähnegeknircht hat".

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 25.10.2017, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Güni das was du hattest war standart nach dem wie ich es gelernt hab und 5 Wochen sind ja jetzt nicht soooo lange. AHB macht keinen großen Unterschied.

Beim Wechsel auf Phase D bekommt man auch nicht grundsätzlich drei Wochen mehr. Das hängt alles an dem was du für Fortschritte machst da kann man auch noch deutlich länger bekommen. Ich hatte z.b mehr.

Wenn man hier nicht wechseln kann bleibt man erstmal im Zimmer und Is dennoch Phase d solange bis man eben umziehen kann. Es wird erst jem neues aufgenommen wenn auch was frei ist. Du hättest also ruhig bleiben können.

Was Verlängerungen angeht macht das jede Rehaklinik auch unterschiedlich, meine hier verlängert immer um jeweils zwei Wochen und das solange bis sie eben der Meinung sind das reicht oder der Kostenträger sagt die Begründung reicht nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2143

BeitragVerfasst am: 25.10.2017, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo limoncello,

Auch bei 6ns zieht man erst im wenn ein Platz frei ist.

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 26.10.2017, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

So nachdem gestern zwei Einzel ausfielen, haben sie mir morgen drei Einzel reingeschrieben. Bis heute hatte ich ja für morgen nichts im Plan.

Sprich jetzt komm ich nicht auf 11 Einzel sondern auf 12 für diese Woche. Ne Massage ist noch hinzugekommen.

Also ich denke ich kann mich nicht beschweren.

Auch das Essen ist so geblieben wie es war, die werden nicht beliefert sondern kochen noch selber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2143

BeitragVerfasst am: 26.10.2017, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte mich schon gewundert, dass du nur eine Massage bekommst.
_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Grad den neuen Plan bekommen. Ich hab nun am Donnerstag das erste mal das ominöse vectortraining. Bin echt gespannt Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melanie73
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 23.10.2006
Beiträge: 83
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 29.10.2017, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Limo,

das freut mich sehr für dicht, viel Spaß und Erfolg!

_________________
Spastische Diparese, zeitweise laufen an Gehstützen möglich, sonst Rolli.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

So ih bin grad fix und alle vom Vector Training, es klappt obwohl man es vorher nicht denkt.

Ausgangspunkt war ja dass ich mich nicht selber in den Stand bringen kann weil ich keine Kraft hab bei Bewegungen gegen die Schwerkraft. Und das ich ein extrem starkes Hohlkreuz habe und wenn ich stehe gar nicht gerade stehe sondern stark nach vorn gebeugt. Zudem eine schlechte Lunge

Man wird in einen sehr engen sehr breiten Gurt befestigt der an beiden Oberschenkeln sitzt und zusätzlich von Hüfte bis zur Brust, das gleicht teilweise das Hohlkreuz aus, nimmt einen aber auch einen Teil der Luft vor allem im sitzen.

Das Ding hat mich dann elektrisch in den Stand gehoben und ich konnte mich an der Therapeutin die vor mir stand festhalten sowie am Barren, da sie mich zwischen einem Barren hochgezogen hat. So komnte sie mich dann korrigieren (Hohlkreuz) und ganz langsame versuche starten hin und her zuschwenken oder leicht in die Knie zu gehen oder ein Schritt vor und zurück zu machen.

Fühlt sich gut an mal wieder nach so langer Zeit zu stehen ist aber auch sehr anstrengend.

Ich glaube das das wirklich auch was für Leute ist die weder laufen noch aufstehen können. Im stehen kann man ganz anders trainieren vor allem auch die Rumpfstabilität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2143

BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich gut an
_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pippi
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 07.01.2010
Beiträge: 1533

BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt schon stark nach dem was ich in der letzten Klinik erlebt habe, nur war das für mich nicht brauchbar. Rumpfstabilität habe ich vom Reiten genug und auch mein Rolli hat nur 25 cm Rückenlehne, dafür kleben meine Füße nach ca. 20 m einfach am Boden fest. Das besserte sich auch mit weniger Körpergewicht nicht. So ist jeder anders Wink
_________________
Grüße Pippi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3206

BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist nicht nur für den Rumpf, nur bei mir geht es grad hauptsächlich dadrum. Auf 20 Meter komm ich gar nicht. Wahrscheinlich geht dir ab da einfach die Kraft aus. Dafür gibt es ja noch anderes um die Kraft zu stärken um den weiter zu gehen. Bei mir wird das auch nur ergänzend eingesetzt. Ich finds jedenfalls gut, einfach um mal in ner anderen Position zu trainieren.

Jeder muss es einfach ausprobieren. Die einen laufen damit, andere wollen einfach nur das Aufstehen üben oder Übungen im aufrechten vollziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Güni
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 03.11.2013
Beiträge: 524
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich kann mir vorstellen dass das Stehtraining besser klappt als im Stehtrainer, ich bin schon mit dem ganzen Teil zur Seite gekippt aufgrund der Spastik.

Laufen stelle ich nur schwieriger vor als Tetra denn wer bewegt meine Beine direkt, beim Exoskelett macht es die Technik direkt mit den Beinen die Bewegung auslöst.

Interessant ist aber schon und eine Probe Wert.

Dir wünsche ich noch einige Tage indem du fix und fertig bist.

LG
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Krankengymnastik, Reha- und sonstige medizinische Maßnahmen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 7 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group