REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Betreuung in Seniorenresidenzen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schneckodil
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 09.08.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10.08.2017, 10:14    Titel: Betreuung in Seniorenresidenzen? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein bisschen Insiderwissen brauche.... und zwar können meine Frau und ich meine Oma nicht zu uns nehmen, meine Mutter ist bereits verstorben.
Daher muss Oma in ein Heim kommen. Wir haben an eine Seniorenresidenz gedacht oder ein Mehrgenerationenhaus und wissen nicht recht weiter.... kennen auch niemanden, der in einer solchen Einrichtung wohnt.

Wie sieht es mit der Betreuung in beiden Einrichtungen aus? Werden die Menschen dort gut beschäftigt oder eher auf sich selbst zurückgeworfen?

Beruflich gesehen können wir nicht unfasslich oft zu Besuch kommen... aber ihr Wohlergehen liegt mich schon am Herzen.

Hoffe auf hilfreiche Antworten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 2996

BeitragVerfasst am: 10.08.2017, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann man so pauschal nicht sagen. Außerdem ist jedes Heim anders, da sollte man sich schon vor Ort jedes einzelne anschauen.

Auch sollte man sich informieren, wieviele Personen für wieviele Bewohner zuständig sind, je mehr desto besser.

Auch kommt es drauf an was deine Oma will und was sie noch kann, ist sie noch total selbstständig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieJule
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 04.04.2015
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 10.08.2017, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wie limoncello sagt, ist es sehr wichtig, die in Frage kommenden Lösungen zu besichtigen! Vielleicht auch die Favoriten mehr als einmal: Um deiner Oma nicht den Schreck ihres Lebens zu verpassen, würde ich erstmal ohne sie gehen. Mit eventuellen Horrorbeispielen (s.u.) muss sie nicht direkt konfrontiert werden.

So kann man sich dann auch einen Eindruck von der Atmosphäre machen:
Wie ist das Zimmer ausgestattet, eigenes Bad?, Luft (einige Heime haben z.B. einen sehr unangenehmen Geruch nach Urin etc.), wie wirken die andern Bewohner (jammert oder schreit jemand immerfort nach Hilfe, wie ich es schon erlebt habe), wie wirken die Interaktionen von Personal und Bewohnern (was man z.B. zur Mittagszeit gut beobachten kann, weil dann ein Großteil in den Speisesaal gebracht wird und oft auch "Gäste" willkommen sind)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwörhörig
Neumitglied
Neumitglied


Dabei seit: 09.08.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ein vorheriger Besuch der Einrichtungen ist Pflicht! Da schließe ich mich meinen Vorrednern dringend an!
Da kommt ihr nicht drum rum und das ist auch gut so. Stell dir mal vor, du müsstest irgendwohin ziehen und hättest den Ort nicht mal vorher anschauen können.
In manche Einrichtungen können Senioren auch eigene Möbelstücke mitbringen, was ich persönlich sehr sinnvoll finde, weil man dann ein Stück Vertrautheit um sich herum hat. Das finde ich beruhigend.
Die Unterhaltung geht von Sport über Spiele über Ergotherapien oder bis hin zu Ausflügen. Eine empfehlenswerte (aber das ist natürlich immer unterschiedliche AUffassung) ist die von Michael Bethke: http://www.michaelbethke.com/seniorenresidenzen.html Eine WG ist dann noch mal was anderes. Das ist abhängig von deiner Oma, wie viel kann sie noch selbst erledigen, und im Zweifel die Frage: Was will denn SIE am liebsten für ihre nächsten Jahre? Kann sie sich da schon etwas Konkretes vorstellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group