REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Neuer Rollstuhl unbrauchbar
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hjt_Jürgen
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 17.08.2011
Beiträge: 1478
Wohnort: Oelde NRW

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Basis Draufblick von oben beim alten Rolli hier mal mein laienhafter Veränderungs-Vorschlag für größere Lenkräder https://docs.google.com/drawings/d/.....iJuavP5k/edit?usp=sharing
_________________
Polio/Postpolio - gelähmtes/kraftloses Fahrgestell - Kurzstrecken-Vierbein, Rolli seit 2011
Diabetes Typ2 seit 1991 - Insuliner mit alltäglich gesund gesteuertem Blutzucker

---------------
Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Uli, du klickst auf den Profil Button unter meinem Beitrag hier und dann rechts auf "Persönliche Galerie von Sania"
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gesa
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 12.10.2005
Beiträge: 1068

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Uli, auf Profil und dann persönliche Galerie.

Sania, weisst du, wie gross der Abstand zwischen fussraste und vorderem rahmenrohr ist?
Und ja, es geht da definitiv nicht mehr, eher noch ein cm tiefer, genau wie hinten!

Ich werde mir das am Rechner nichmal in Ruhe ansehen.

Die Skizze von Jürgen geht auf jeden Fall schon mal eindeutig in die richtige Richtung!

LG gesa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Jürgen, ja so habe ich das auch gedacht. Ich befürchte nur, dass so weniger Platz zum Fussbügel ist. Es sei denn man stellt das Rad sehr weit raus. Dann müsste es gehen.
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zwische Fußbügel und vorderem Rahmenrohr sind 2-3 cm. Also eigentlich nur die Biegung. Habe ein Bild in die Galerie.
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Gesa, ja mein erster Rolli hatte vorne 45cm, also einen cm weniger (auch hinten) und das hat besser gepasst.
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe per PN einen Tipp bekommen, das 3hmed in Ettlingen (südlich von Karlsruhe) Sonderbau Rollstühle anpasst und diesbezüglich berät. Unter anderem Schmicking, Molab und rgk. Wenn bei dem Treffen mit meinem Rollihersteller nichts Gutes rauskommt, dann wende ich mich dorthin. Das wäre jedenfalls kein Problem von der Entfernung. Das gäbe jetzt aber schon ein ziemliches Choas mit der Kk und meinem jetzigen Sanihaus, owei Rolling Eyes . Aber ich brauche ja eine Lösung.
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rollstuhlfahrerin
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 04.06.2016
Beiträge: 327
Wohnort: Raum Ludwigsburg

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sania darf mich dran hängen mein Rollstuhl Lendkrad ist gebrochen..... ist allgemein Instabil habe Sorg Jump LG Makbule
_________________
Geboren Am 22.06.95 Shuntversortger Hydrocephalus internus Tetraspastik Epilepise mit Statusneigung Muskelhypotonie,Muskelhypertonie Reflux
Rollstuhlfahrerin Seit 7/2008
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rollstuhlfahrerin
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 04.06.2016
Beiträge: 327
Wohnort: Raum Ludwigsburg

BeitragVerfasst am: 03.07.2017, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Habe übrigens mit 3Hemd Kontakt gehabt sind leider zu weit weg....LG Makbule
_________________
Geboren Am 22.06.95 Shuntversortger Hydrocephalus internus Tetraspastik Epilepise mit Statusneigung Muskelhypotonie,Muskelhypertonie Reflux
Rollstuhlfahrerin Seit 7/2008
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 12.07.2017, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Also der Rolli geht zurück. Jetzt muss ich weiter sehen, was ich mache. Im Moment habe ich keinen Plan B.
_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TimeLady
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 06.03.2013
Beiträge: 1278
Wohnort: essen

BeitragVerfasst am: 15.07.2017, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

bekommst du dann den roli komplett getauscht? oder was wollen die dann machen?
_________________
"Ich bin nicht normal, ich bin aussergewöhnlich"...
"ich finde alle Relligionen gleichermaßen Irrational".
"Ich weiss nicht ob du unrecht hattest, aber ich weiss auch nicht was es bringt recht zu haben"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hjt_Jürgen
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 17.08.2011
Beiträge: 1478
Wohnort: Oelde NRW

BeitragVerfasst am: 15.07.2017, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie verstehe ich das Ganze nicht. Schließlich könnte man die Lenkräder ja nicht nur weiter nach außen sezten, sondern im ausreichend weiten Bogen ja auch ohne Verbreiterung der Fuhre VOR das Fußbrett. Das würde zwar gewöhnungsbedürftig aussehen, aber zusammen mit den größeren Lenkräderen nen gewaltigen Zugewinn an Kippsicherheit nach vorn geben, ohne was von der aktiven Einstellung abzufressen, und nur da stören, wo Du nen Tisch oder so nicht unterfahren könntest und damit entsprechend weiter von der Nutzfläche wegbleiben müsstest.
_________________
Polio/Postpolio - gelähmtes/kraftloses Fahrgestell - Kurzstrecken-Vierbein, Rolli seit 2011
Diabetes Typ2 seit 1991 - Insuliner mit alltäglich gesund gesteuertem Blutzucker

---------------
Die Freiheit der eigenen Meinung setzt zwingend die Achtung und den Respekt vor jeder anderen Meinung voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sania
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.05.2011
Beiträge: 2608

BeitragVerfasst am: 15.07.2017, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Der Rolli wird komplett zurückgenommen und ich kann von vorne anfangen mit den Überlegungen.

Ich fahre nächste Woche zum Hersteller und bespreche das Ganze mit den Profis. Mein Sanitätshaus hat (verständlicherweise) die Segel gestrichen, die trauen sich nicht mehr, mir einen Rollstuhl anzupassen.

Ich befürchte, ich muss den Kompromiss eingehen und wieder kleinere Rädchen nehmen. Vielleicht mildern ja kleine aber breitere Rädchen ja das Problem ein wenig.

Viel länger darf der Rolli nicht werden, denn sonst passt er nicht mehr in meine Rolliverladung. Besser gesagt der Rolli passt dann nicht quer in meinen Kofferraum, so wie meine Rolliverladung ihn ablegt. Da ist nur ein Spielraum von 2-3 cm. Und zwei cm, das hatten wir ja gerade, reichen nicht. Das einzige was ginge, wäre, dass die Vorderrädchen komplett neben den großen Rädern angebracht werden, aber das muss so weit raus, dass sich das Rad frei drehen kann. Also 5 Zoll neben den Hinterrädern. Das geht auch nicht, denn der Rolli wird dann vorne sehr breit. Mir fehlt ein bisschen die Hoffnung, dass ein Sonderbau das lösen kann.

_________________
Grüße
Sania


Rollifahrerin
Man wächst mit seinen Aufgaben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stoppots
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 12.04.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 18.07.2017, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wenn du einen leichten Stuhl willst, wäre evtl. der Panthera X (aus Karbon) was für dich. Den gibt es zwar erst ab Sitzbreite 33cm dafür aber mit 2.1kg Transportgewicht und Gesamtgewicht mit allem dran 4.4kg.

www.panthera.se

Im Katalog auf Seite 4: http://www.panthera.se/panthera/doc.....schyr%2020_S_tysk_low.pdf

Ich hab den (leider noch) nicht, aber kenne viele mit dem Stuhl und die sind total glücklich. Gerade wer täglich de Stuhl ins Auto verlädt, wird sich über das Fliegengewicht freuen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Rosi
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.02.2011
Beiträge: 1073

BeitragVerfasst am: 18.07.2017, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

den Panthera gibts nicht in 32 breit.
Das geht erst ab 33cm los in Schritten von 3 cm.
Ausserdem ist der Sitzwinkel vorbestimmt (7°) und der Kipppunkt nicht stufenlos regelbar.
(man hat 4 feste Kipppunkte zur Wahl)
Hintere Höhe ist immer 43 cm, vordere Höhe festgelegt auf 47cm.
3" Scaterräder sind als fester Standart am Rolli.(und genau diese will Sania ja als 5")
Rückenhöhe 22-35cm

Bei einem Muskelkranken machen aber diese "kleinen" Unterschiede sehr viel aus.

Ich hab zum einen Rolli mit nur 1cm Sitzwinkel Veränderng getestet und konnte nicht mehr ausreichend atmen....


@Sania beim Proval kann man den Winkel der Vorderachse frei wählen..
im Sonderbau sollte das eigentlich jeder Rollihersteller hinbekommen ,da dieses Stück ja angeschweisst wird ...)

Grüsse,
Rosi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group