REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

Moritz Klinik- Bad Klosterlausnitz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Krankengymnastik, Reha- und sonstige medizinische Maßnahmen
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Benjamin
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 27.02.2009
Beiträge: 1478
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 31.05.2017, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

also ich meine auch, dass das zwischen 6 und 12 Monate liegt. Es gibt natürlich auch Rehas mit Eilverfahren. Da ist dann die Aufnahme binnen 14 Tagen garantiert und wenns keine medizinischen Gründe dagegen gibt (akute Erkrankung etc.) ist da dann auch Verschieben nicht mehr ohne weiteres möglich.
Das hatte ich zum Beispiel einmal, da ich auf Grund von Widerspruch etc. ein Semester an der Uni schon in den Wind geschossen hab und das bei 3 Monaten Wartezeit in der Klinik auch nochmal passiert wäre. Da wurde mir aber direkt am Telefon gesagt, ob es dann okay wäre wenn se Eilverfahren draus machen und ich meine Sachen packe, die Klinik meldet sich dann umgehend telefonisch wegen dem Termin.

Viele Grüße
Benjamin

_________________
Benjamin (29), Muskeldystrophie (Gliedergürteltyp) mit schlaffer Tetraparese/Tetraplegie und ein paar Begleiterscheinungen der Muskeldystrophie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger MSN Messenger







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 01.06.2017, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der kk beträgt die Frist 6 Monate ab Bewilligung . Die Person bekommt Fristverlängerung weil sie mit endversorgung in reha soll.
_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hallo,

ich melde mich nach 5 Wochen Reha in der Moritzklinik zurück.
Ich war 4 Wochen Phase C Patient wg. Sturzneigung und fehlender Zimmer konnte ich keine Phase D Luft schnuppern.

Obwohl die Moritzklinik eine Private klinik (Gräfliche Kliniken) ist habe als EU-Rentner über die KK dieses Jahr keine einbussen gehabt.


Ich hatte jeden Tag einzel KG, auf Halliwick musste ich eine Woche warten. War ok. Ich hatte bis zu 3 Einzel am Tag. Mitten drin mal eine kleine Flaute wg. Krankenstand aber alles in allem war es TOP.

Die KK hat den Verlängerungsantrag nicht eingekürzt. Meine Handschiene war binnen 24h genehmigt und konnte so in Reha mit Techniker und der Ergo gefertigt werden.

Danke Güni: Die Neamanex geht super zum Rolli fahren und beim Laufen bleibt die Hand offen.

Einmal Moritzklinik immer Moritzklinik. (das 4. Jahr in Folge)

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Güni
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 03.11.2013
Beiträge: 528
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ulik,

Prima, dass es mit der Handschiene so schnell und gut klappt hat, dies sind die Vorteile eines Querschnittzentrum dort sind sie auf solche Einschränkungen spezialisiert und du konntest davon jetzt auch provitieren.


Genauso ist es schön zu lesen,dass du so zufrieden warst und viel positive Energie mitnehmen konntest.

LG
Güni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Güni,

die Moritzklinik ist kein querschnittzentrum. aber kompetente neuro. Ich habe auch kein Querschnitt, sondern "nur" eine fallhand bei Tetraspastik durch ICP.

ich hab gleich an tag 1 in der Ergo alles angeleiert. Aufnahme in der Ergo war schnell durch. (es gab so direkt keine) Wink weil die prio auf stehtrainer lag.

jetzt haben wir also quasi du eine neuheit in der moritzklinik eingeführt.
die schiene kannte so noch keiner dort. auch mein techniker nicht.

er hat angeformt und die Ergo dann 2 tage später mit dem Wasserkocher nachgebessert.
eine blaue naht am daumenübergang der handoberfläche drückt noch.

hattest du das auch? WENN ja, wie habt ihr das gelöst?

ich hatte a weng heimvorteil und musste nichts tun was ich nicht wollte. ich hatte auf der phase C auch einige kleine freiheiten, (weil ich schon bekannt war) die andere so nicht bekommen hätten. das war sehr angenehm.

2 jahre nach dem großen knall kann ich wieder eine beschäftigung ausüben (unter 3h)

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Güni
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 03.11.2013
Beiträge: 528
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 19.09.2017, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ullik,

das weiß ich doch dass du nicht in einem Querschnittzentrum warst noch einem Querschnitt hast, ich meinte einfach jetzt hat einfach ein Querschnittzentrum mit seinen Erfahrungen auch andre Patienten geholfen.

Ich habe keine Druckstellen.

LG
Kerstin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 20.09.2017, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Güni,

achso, ja das stimmt. ich habe berichtet wie ich zu der Schienenempfehlung kam. habe das Blatt dazu ausgedruckt und mit in die klinik genommen. war reine Formsache und ein gutes Gefühl neues zu vermitteln.

Dank diesem Forum blieb mir dieses Jahr der Gang zum SD ersparrt Wink
Vielen dank.

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 27.09.2017, 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich möchte euch noch einen Tipp aus der Reha da lassen:
bei Muskelschmerzen im "Hemi-Arm" hilft Voltaren und dann Frischhaltefolie drauf wickeln. Das geht dann besser in den Muskel. Durch die feuchte wärme wird der entspannt.

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 23.10.2017, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mal ne frage:

im großen abschlussbefund der Reha steht
"der internistische und neurologische abschlussbefund entsprachen im wesendlichen dem aufnahmebefund."

heisst das jetzt das die Reha nichts gebracht hat? (sinngemäß für den MDK)
oder liegt das daran das eine ICP ist und einfach vorhanden bleibt?

im letzten absatz steht: "wiederaufnahme ggf in 1 jahr zum erhalt der selbstständigkeit".

von kleineren aber groben fehlern im befund mal gar nicht gesprochen.

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fünzelchen
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 20.10.2015
Beiträge: 879
Wohnort: An der schönen blauen Donau

BeitragVerfasst am: 23.10.2017, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ulik,

zum Erhalt der Selbstständigkeit finde ich gut.Sie empfehlen Dir wieder eine Reha.

Es kommt drauf an, was Dir die Reha gebracht hat oder noch bringt.

Bei mir setzte die Wirkung erst einige Wochen nach der Reha ein.

Gruß Geli

_________________
...immer gerne auf E-Rolli-Achse beck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melanie73
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 23.10.2006
Beiträge: 88
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wichtig ist das sie dir eine weitere Reha empfohlen haben!

Dein Handicap bleibt ja, in der Rehaueit, hat sich bei mir die Beweglichkeit verbessert und die Laufstrecke ein wenig verlängert. Die Laufstrecke ist messbar und damit dokumentierbar, die Beweglichkeit eher mein subjektives empfinden.

Jetzt vier Monate nach der Reha ist der Stand ein wenig schlechter als direkt nach der Reha.

Wie ist denn Dein Empfinden? Hält es nach der Reha ein Weile oder ist mit Wegfall der intensiven Therapien nach einer kurzen Zeit alles wieder gleich Null?

_________________
Spastische Diparese, zeitweise laufen an Gehstützen möglich, sonst Rolli.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
limoncello
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 01.06.2013
Beiträge: 3278

BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ulik das heißt dass du nicht mehr kannst als zu Beginn der Reha, trotzdem kannst du dich ja verbessert haben. Dinge die du nur noch schwer konntest können dir ja nun total leicht fallen. oder vorher gingen die Dinge unsicher und jetzt sicher. Oder du hast vorher 10 Meter gelaufen und nun 100. Aber faktisch ist das dennoch dasselbe wie am Anfang denn bei dem letzten Beispiel könntest du ja vorher auch laufen nur net so weit. Da stünde nur was anderes wenn du z.b vorher gar nicht laufen kannst und dann kannst du wieder normal laufen. Nur dann ist dein stand ein anderer.

Entscheidend ist das dir wieder eine Reha empfohlen wird, denn das heißt ja das es was bringt und das es wieder benötigt wird um dich auf diesem Stand weiterhin zu halten und das sich nichts verschlechtert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 24.10.2017, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

hallo an alle,

vielen dank für die antwort. so wie limo es sagt ist es! der jährliche intervall ergibt sich durch meine Krankengeschichte und dessen Verlauf. zudem wohne ich alleine (mir geht es soweit gut- wenn man zurückblickt)

bei mir hält die Reha eine weile an. ich merk aber den cut zwischen der intensiven therapie und dem hier zu hause. wie lange genau kann ich nicht genau sagen vllt ca 8 Monate.

die Skoliose wird damit im zaum gehalten und ich brauch keine spastik- medi. Botox hab ich heute gechancelt.

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulik
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 26.08.2012
Beiträge: 2229

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

ich war heute in der Uniklinik in der Schmerzambulanz.

Die prüfen jetzt ob es möglich ist mich wegen Skoliose und ICP ,1 Woche zur Intensivtherapie, auf der Orthopädie zur Schmerzbehandlung, ohne Medikamentencoctail aufzunehmen.

Hat jemand Erfahrungen damit?

_________________
Lebensfroh - Bin dagegen Diagnosen und Merkzeichen in der Signatur anzuhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Sinale
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 08.11.2006
Beiträge: 4175

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uli,

vorab, ich habe keine Erfahrung damit, bin jedoch an diesem Thema gleichfalls interessiert, da ich neben einer Skoliose eine Athrose im Bereich der Wirbelsäule habe, die in der Zukunft die von dir beschriebene Behandlung nach sich ziehen muss. Eine Klinik, die dies durchführt, habe ich bislang nicht gefunden. Deshalb bin ich dir dankbar, wenn du weiter berichtest!

_________________
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Krankengymnastik, Reha- und sonstige medizinische Maßnahmen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.03 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group