REHAtalk - Das Forum fr Menschen mit Handicap.
Das Forum fr Eltern besonderer Kinder.
Sponsoring-Partner:
amazon.de
 HomePortal   FAQFAQ   SuchenSuchen   KarteKarte   AlbumAlbum   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   ImpressumImpressum / Kontakt 

 LoginLogin   RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Chat-RaumChat-Raum  

SBA: Seelische Störung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Rechtliches
Vorheriges Thema anzeigen :: Dieses Thema einem Freund schicken :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nessi
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 18.02.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 16:37    Titel: SBA: Seelische Störung Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

ich hätte mal eine Frage bezüglich eines Schwerbehindertenausweises.

Der Betroffene hat einen GdB von 60 bekommen, es wurden folgende Erkrankungen angerechnet:

Seelische Störung
somatoforme Schmerzstörung
depressive Verstimmung
Myalgien

Meine Frage ist speziell wegen der "Seelischen Störung". Ist es erlaubt bzw wird es öfters gemacht dies so zu formulieren? Ich selbst kenne diese Formulierung bisher nicht, warum sind dann Depression und Schmerzstörung noch extra?

Beim Betroffenen liegen verschiedenste psychische Störungen vor, verbunden mit relativ starken Einschränkungen im Alltag.
Diese Diagnosen sind:

PTBS
Borderline
Dissoziative Störung (mit teilw. eingeschränkter Seh- und Gehfähigkeit)
Depression
somatoforme Schmerzstörung
Essstörung

Findet ihr das so angemessen oder würdet ihr zu einem Widerspruch raten?
Der Ausweis ist unbefristet gültig.

Glg und schon mal Danke!
Vanessa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
DasKleineDing
Stamm-User
Stamm-User


Dabei seit: 21.01.2011
Beiträge: 676
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nessi, erstmal willkommen...

also bei mir war oder ist auch alles aufgelistet das war beim ersten SBA so und bei der Verschlechterung auch so... ich denke schon das das so richtig ist Laughing

l.g.chris icon_elephant.gif

_________________
Bin Chris 27j und Ex- : Münchener, Magdebuger, und und und... Wink Bin Rollifahrer...!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krok
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 16.01.2013
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Leute, ich bin seit heute hier angemeldet und habe natürlich sofort eine Frage an die "Experten" hier.

Ich habe einen GDB von 80%, davon 70% aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung, Panikattacken, Platzangst, Depressionen und einer Angststörung.
Mein größtes Problem ist, dass ich aufgrund des erlittenen schweren Traumas, keine Minute allein ohne meinen Ehemann bleibe, weder im Haus, noch im Freien.
Einkaufen, Autofahren Arztbesuche und dergl. ist für mich alleine nicht möglich.

Meint ihr, ihr bekomme eine Pflegestufe 0 zugesprochen?
Gibt es hier noch andere Betroffene mit einer Schwerbehinderung aufgrund PtBS?

Sollte die Frage zu blöd sein, dann bitte entschuldigt das, ich bin noch ziemlich unbeholfen was den Umgang mit meiner Schwerbehinderung betrifft.

Vielen Dank schonmal für eine Antwort.
Lieben Gruß
krok Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WheelerS
REHAtalk Urgestein
REHAtalk Urgestein


Dabei seit: 24.12.2010
Beiträge: 5146
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

@Vanessa: Ich denke, ein Widerspruch würde sich lohnen! Probiert es einfach! Warum da alles aufgelistet ist, hm, das ist eben so. Aber es ist offenbar nicht alles erfasst und das ist falsch.

@Krok: Es reicht, ein Posting einmal zu schreiben. Eine Antwort hast du in deinem anderen Thread.

_________________
LG
Nele

Rollstuhlnutzerin

Ich fahre einen Traveler HD von ProActiv, einen C2000 von Otto Bock und besitze ein Freeway-Vorspannrad von ProActiv für den Traveler HD. - Bilder in meiner Galerie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nessi
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 18.02.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17.01.2013, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

also ich habe jetzt erstmal einen Widerspruch ohne Begründung eingelegt und Aktenansicht beantragt.

Im Antrag stand auch noch, dass die PTBS selbst keinen GdB von 10 ausmacht...und da bin ich und auch alle anderen (Theras etc.) der Meinung dass das absolut nicht stimmt.
Da können die sich auf einen netten Brief gefasst machen, wo sie mal die "nicht vorhandenen" großen Einschränkungen aufgelistet bekommen.

Glg
Nessi

_________________
Nessi (28) mit PTBS, DIS und einigen "lästigen Anhängseln" mehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden







Verfasst am:     Titel: Google Anzeige

Nach oben
Sandra die Gamermaus
Mitglied
Mitglied


Dabei seit: 24.10.2014
Beiträge: 23
Wohnort: Ahaus

BeitragVerfasst am: 09.10.2017, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig ist nicht die Diagnose an sich, sondern die Auswirkungen und diese müssen klar erkennbar sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    REHAtalk Foren-Übersicht -> Rechtliches Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Dieses Thema einem Freund schicken

Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieser Rubrik schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Rubrik nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in dieser Rubrik nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Rubrik nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Seite erstellt in 0.02 Sekunden
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group